Ratgeber

9,58 Sekunden – Usain Bolt mit Weltrekord

By

on

9,58 Sekunden, das ist der neue Weltrekord den Usain Bolt am Sonntag in Berlin aufstellte. Die 100 Meter lief der Jamaikaner wie kein anderer, ganz souverän und locker. Genau 41 Schritte brachten den 22-jährigen an die Weltspitze und machten ihn zum schnellsten Athleten der Welt.

Mit dieser neuen Bestzeit unterbot Usain Bolt seinen genau ein Jahr alten Olympiasieg von Peking um satte elf hundertstel Sekunden. Eine solche Steigerung ist unglaublich und gab es über diese Distanz noch nie zuvor. Bolt schreibt also Geschichte bei der Leichtathletik-WM in Berlin und das obwohl die blaue Tatarbahn im Olympiastadion als langsam gilt.

Auch Landsmann Asafa Powell schaffte es hinter einem schweigsamen Tyson Gay aufs Treppchen. Zur feier des Tages legten die beiden Jamaikaner ein kleines Tänzchen vor dem Millionenpublikum im Stadion und vor den heimischen Fernsehapparaten aufs Parkett. Usain Bolt dankte den ausgelassen jubelnden Fans für ihre Unterstützung. ‚Ihr Leute habt mir die Energie gegeben‘, rief der neue Weltmeister noch, bevor er sich seiner Mutter Jennifer zuwandte, die ihren Sohn voller Stolz in die Arme schloss.

Usain Bolt mit Weltrekord zur Goldmedaille

Nun stehen dem Sprintprofi noch die Wettkämpfe der 100 Meter Staffel, sowie 200 Meter bevor für die er ebenfalls antritt. Mit dem Aufwind der Goldmedaille im Rücken wird es ein spannenden Rennen und höchst wahrscheinlich  nicht die einzige Medaille bleiben. Und was sagt Bolt dazu? ‚Ich würde mal sagen: Das Spiel hat begonnen.‘, gibt sich der 22-jährige zuversichtlich und voller Energie.
Das finale über die 200 Meter der Herren findet am Donnerstag dem 20. August nach 18 Uhr statt. Die 4×100 Meter Staffel der Männer wird am Samstagabend dem 22. August ausgetragen. Dank des ZDF-Livestream kann die Leichtathletik WM 2009 auch ganz mobil am Laptop angesehen werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.