Ratgeber

Abnehmen: Tipps zur richtigen Ernährung

By

on

Ausdauersportarten wie Joggen sind sehr beliebt und gefragt, wenn man abnehmen will. Doch neben dem regelmäßigen Training, müssen Abnehmwillige natürlich auch auf ihre Ernährung achten. Von einer zeitlich begrenzten Diät kann nur abgeraten werden, stattdessen sollte man seine Ernährung bewusst umstellen. Im Folgenden ein paar Tipps zur Ernährung, mit denen sie noch besser und effektiver überschüssige Pfunde verlieren werden.

An erster Stelle muss die Kalorienbilanz stimmen. Denn nur wenn sie mehr Kalorien verbrennen, als sie zu sich nehmen, kann man auch Gewicht verlieren. Viele machen dabei den Fehler und streichen Kohlenhydrate komplett vom Speiseplan. Doch gerade wer mit Hilfe von Sport abnehmen möchte, muss seinen Körper mit Energie versorgen und hierfür sind nunmal Kohlenhydrate geeignet. Doch man sollte darauf achten, dass Kohlenhydratkonsum eingeschränkt wird und nur 50 Prozent der Ernährung aus macht. Ansonsten wird die tägliche Nahrungsaufnahme durch 25 Prozent Eiweiß und 25 Prozent Fett abgerundet.

Gesunde Fette dürfen nicht fehlen

Soviel Fett, wird sich mancher fragen. Doch hier sind natürlich gesunde Fette gefragt, die in Maßen konsumiert, sogar das Abnehmen beschleunigen. Denn leicht fetthaltige Nahrungsmittel sorgen für eine langsame Verdauung und ein gutes Sättigungsgefühl. Typische Lebensmittel, die reich an gesunden Fetten sind, sind beispielsweise Nüsse, Oliven, Olivenöl, Fisch, Frischkäse oder leichte Magarine.

Proteine wichtig für Muskeln

Proteine sind ebenfalls ein sehr wichtiger Bestandsteil der Nahrung. Das Eiweiß ist für die Gesunderhaltung der Muskulatur von großer Bedeutung und stillt obendrein schnell den Hunger. Die Folge, man kommt mit weniger Kalorien aus. Auch hier sollten eher magere Lebensmittel wie Puten- und Hähnchenbrust, Kalb, Lamm, Fisch, Schalentiere, fettarmer Käse oder zuckerfreier Joghurt auf dem Speiseplan stehen. Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Produkte von der Firma BSN liefern ebenfalls hochwertige Proteine und unterstützen den Muskelaufbau.

Neben dem Ausdauertraining sollte auch regelmäßig Krafttraining absolviert werden, da Muskeln jede Menge Kalorien verbrennen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.