Ratgeber

Alexander Dimitrenko besiegt Luan Krasniqi nach Leberhacken

By

on

Profi-Boxer Alexander Dimitrenko konnte am Samstagabend seinen Interkontinental-Meister-Titel des Weltverbandes WBO im Schwergewicht verteidigen. Der Ukrainer streckte in Düsseldorf in einem internen Duell des Hamburger Universum Boxstalls Luan Krasniqi aus Rottweil durch einen Leberhacken in der dritten Runde nieder.

[youtube PiCSprms3yc]

„Ich hätte gern noch ein paar Runden gemacht. Ich hatte den Kampf im Griff“, sagte Luan Krasniqi nach dem frühen K.o. vor 4500 Zuschauern im ausverkauften Burg-Wächter-Castello. „Zum ersten Mal in 20 Jahren als Boxer bin ich durch einen Leberhaken k.o. gegangen. Ich kannte diese Schmerzen überhaupt nicht“, meinte der Verlierer weiter.

Der in Hamburg lebende Alexander Dimitrenko will nun am schnellsten den WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko herausfordern. Das rein ukrainische WM-Duell käme aber  frühestens Ende 2009 oder Anfang 2010 zustande. Der jüngere Klitschko-Bruder muss die Titelverteidigungskämpfe am 13. Dezember in Mannheim gegen Ex- Weltmeister Hasim Rahman (USA) und bis September 2009 gegen den Russen Alexander Powetkin bestreiten. Dimitrenko muss sich aber für einen solchen Fight noch steigern, will er Klitschko den Titel abluchsen.  „Sascha ist gereift. Er hat das Baby-Face abgelegt“, meinte sein Coach Fritz  Sdunek dazu.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.