Ratgeber

All Star Game 2010 der Beko Basketball Bundesliga

By

on

Am 23. Januar 2010 treffen die besten Spieler der deutschen Beko Basketball Bundesliga (BBL) in Bonn aufeinander. Beim All Star Game fordert eine Nordauswahl die besten Akteure aus dem Süden.

Korbjagd in Bonn, die All Stars kommen © flickr.com / benluckman

Bei der insgesamt neunzehnten Auflage dieses Aufeinandertreffens will der Norden seine beeindruckende Bilanz weiter ausbauen.

Seit 1987 treffen sich die besten Spieler aus dem Norden und dem Süden zum All Star Game der Basketball Bundesliga. Dabei dominierten die Nord-Teams die Begegnung in beeindruckender Manier. Nur zwei von 18 Spielen gingen bisher verloren. Auch beim All Star Game 2010 werden der Nord-Auswahl wieder die besten Chancen ausgerechnet.

Die Teams, die sich am 23. Januar 2010 im Bonner Telekom Dome gegenüber stehen wurden dabei erneut von den Fans bestimmt. Die Anhänger des Basketballsport in Deutschland konnten per Online-Voting die besten Akteure der Bundesligateams bestimmen. Im Vergleich zum All Star Game 2010 stehen dabei die Cracks auf dem Parkett, de die meisten Stimmen erhalten haben. Völlig unabhängig von der Position, so dass von der Spielern durchaus Allroundfähigkeiten gefordert sind. Den Kader auffüllen werden pro Team sieben Spieler, die von den verantwortlichen Trainern bestimmt werden.

Bei der Wahl wurden auch vier deutsche Nationalspieler auserkoren, sich beim All Star Game 2010 zu präsentieren. Robin Benzing, Per Günther (beide ratiopharm Ulm), Tim Ohlbrecht (Telekom Baskets Bonn, jeweils für das Süd-Team) und Heiko Schaffartzik (Phantoms Braunschweig) werden auf dem Parkett stehen. Als weitere Stars sind unter anderem Julius Jenkins (Alba Berlin) und Chris Ensminger (Telekom Baskets Bonn) mit dabei.

Der Beko BBL All Star Day wird durch das NBBL All Star Game der deutschen Top-Talente sowie den offenen Deutschen Dunking- und Dreipunkte-Meisterschaften der Profis und Amateure abgerundet.