Ratgeber

American Football: Super Bowl 2010 – Kampf der Quarterbacks

By

on

Am 7. Februar 2010 findet das größte Sportereignis der Welt statt. In Miami kämpfen die Indianapolis Colts gegen die New Orleans Saints um den Super Bowl 2010.

Die Kulisse für den Super Bowl 2010: LandShark Stadium in Miami © flickr.com / Sienar

Dabei werden alle Augen auf die beiden Quarterbacks gerichtet sein: Peyton Manning und Drew Brees.

Bereits zum 44. Mal wird das beste Team der National Football League (NFL) ermittelt. Im LandShark Stadium in Miami wird der Super Bowl 2010 ausgetragen. Es ist die größte Einzelsportveranstaltung der Welt, bei der hunderte Millionen Menschen vor dem Fernseher sitzen werden. Die Qualität des SuperBowl XLIV wird extrem hoch eingeschätzt. Erstmals seit 1993 treffen die beiden besten Teams der regulären Saison im Finale aufeinander.

Das Team mit den meisten Punkten in der regulären Saison 2009 waren die Indianapolis Colts um Star-Quarterback Peyton Manning, der zum MVP (wertvollster Spieler der NFL-Saison) gewählt wurde. Im Conference Finale der AFC (American Football Conference) besiegten die Colts die New York Jets mit 30:17. Damit machten sie die zweite Super Bowl-Teilnahme innerhalb von vier Jahren perfekt. 2007 holte Indianapolis den Titel mit einem Sieg gegen die Chiacgo Bears.

Gegner im Super Bowl 2010 sind die New Orleans Saints. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte steht das Team im Endspiel der NFL. Der Einzug in das Finale gelang im Finale der NFC (National Football Conference) erst in der Verlängerung, als die Minnesota Vikings um Rekord-Quarterback Brett Favre mit 31:28 besiegt wurden. Angetrieben werden die Saints durch den in dieser Saison zweitbesten Quarterback der NFL. Drew Brees wurde bei der Wahl zum All-Star Game beim ProBowl 2010 hinter Manning auf Position gewählt.

Im Super Bowl 2010 stehen sich somit die beiden besten Spielmacher und die besten Offensivreihen gegenüber. Zuschauer auf der ganzen Welt können sich deshalb auf ein Offensiv-Feuerwerk freuen.