Ratgeber

Anna Wroblewski – das „Vietcutie“ räumt ab

By

on

Sie ist relativ neu in der Pokerszene und hat bereits einen beeindruckenden Start hingelegt. Alles begann mit einem Trip nach Las Vegas 2007, den Anna Wroblewski unternahm, um sich ihren Platz in der Pokerszene zu erkämpfen.

Hier war sie schon einmal gewesen und hatte während des Aufenthalts Poker gespielt – allerdings, ohne über Bankroll Management viel Bescheid zu wissen. Deswegen hatte sie letztendlich nach Chicago zurückkehren müssen. Im Februar 2007 jedoch wollte sie es erneut versuchen.

Der Anfang ging gründlich schief: Sie war nach kurzer Zeit pleite. Doch dieses Mal entschied sich Wroblewski, nicht wieder aufzugeben, sondern suchte sich in Las Vegas einen Job. Mit Hilfe ihres Chefs konnte sie sich in das NLHE Event bei den 2007 Five-Star World Poker Classic einkaufen. Und sie gewann das 3.000$ NLHE Event. Völlig überraschend für den Rest der Pokergemeinde.

Unter dem Nickname „Vietcutie“ spielt Wroblewski außerdem eine Menge Onlinepoker. Da sie Waise ist, kann sie sich an ihr genaues Alter nicht erinnern – mit ein bisschen Phantasie kann man da sicherlich einen perfekten Flirt-Spruch draus zaubern!

Äh.. wo war ich? Seit ihrem Karrierebeginn spielt Wroblewski konstant mit. Ihre Bankroll Probleme hat sie in den Griff bekommen. In den ersten 11 Wochen ihrer Karriere hat sie unglaubliche 700.000 Dollar gewonnen. Mit ein wenig Routine hat sie in jedem Fall das Potential, die Poker-Szene zu dominieren.

Auch interessant