Ratgeber

ATP Tennis-Turnier in Monte Carlo

By

on

Weltranglisten Erster Rafel Nadal will bei der ATP 1000 Masters Serie in Monte Carlo seine Bestleistungen fortsetzen.

Vom 11. bis zum 19. April werden 56 Spieler in Monte Carlo gegeneinander antreten. Rafael Nadal, der es als Erster seit 17 Jahren schaffte, den Sieg im Einzel und im Doppel beim selben Turnier heimzutragen, wird versuchen seinen Siegeszug bei den Monte-Carlo Rolex Masters fortzusetzen.

Schon im letzten Jahr, konnte Nadal das Turnier für sich entscheiden und eine Preissumme von über 2,5 Million Euro in Empfang nehmen.

Ein spektakuläres Finale wie letztes Jahr gegen Roger Federer, den Weltranglisten Zweiten, wird es dieses Jahr in Monte Carlo nicht geben. Der Schweizer gab schon im Vorfeld bekannt, dass er, was die Wettkämpfe angeht, in diesem Jahr etwas kürzer treten wird, nachdem Rücktrittsgerüchte mehrfach dementiert wurden.

Federer wird erst Ende April in Rom und danach im Mai in Madrid und Paris gegen Roland Garros zu sehen sein, wie er auf seiner Homepage schon vor den Turnierstarts bekannt gab.

Er betonte schon letztes Jahr, dass der Kampf um die Nummer eins nicht so wichtig sei wie Wimbledon und er sich darauf konzentriere Turniere zu gewinnen.

Vielleicht stehen sich ja der Favorit der Australian Open Andy Murray, der unliebsam von Verasco gestoppt wurde, und Rafael Nadal im Finale gegenüber.

Gerade Monte Carlo wird Rafael Nadal wegen des Sandplatzes besonders liegen. In den letzten Jahren zeigte sich, dass er das Spiel auf Sandplätzen meist dominierte und letztendlich für sich entscheiden konnte.

Monte-Carlo Rolex Masters

ATP Masters 1000
11. bis 19. April 2009

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.