Ratgeber

Australian Open: Ein riesiger Fuhrpark, ein Weltstar und ein besonderer Schläger

By

on

Schon fast traditionell startet Kia im Januar auf dem fünften Kontinent mächtig durch. Die Koreaner sind bereits zum 16. Mal infolge Hauptsponsor der Australian Open und stellen den notwendigen Fuhrpark. Und so wurden jetzt 110 Fahrzeuge offiziell übergeben, die allein im Rahmen der 2017er-Auflage des Grand Slam Turniers rund 400.000 Kilometer vor der Brust – oder besser Stoßstange – haben. In den zurückliegenden 15 Jahren sind insgesamt mehr als fünf Millionen Kilometer zusammengekommen.

"Es ist eine riesige logistische Aufgabe, alle unsere Spieler, Offizielle, Medienvertreter und die Helfer während des Turniers in und um Melbourne herum zu transportieren. Aber wie in den Vorjahren wird das dank der Unterstützung und Zuverlässigkeit von Kia gelingen", sagt Craig Tiley, Turnierdirektor der Australian Open. Zum Einsatz kommen dafür 50 Exemplare des Großraum-Vans Carnival, 40 Sorento-SUV und 20 Kia Optima Limousinen.

Tennis-Ass Rafael Nadal begrüßte außerdem das neueste Mitglied der Kia-Modellfamilie: den Stinger. Der Markenbotschafter war von der neuen Sportlimousine sichtlich angetan. Und der Spanier spielt auch die Hauptrolle bei einer weiteren Aktion im Rahmen des Turniers: Im Vorfeld war Nadal in einem Werbespot unter dem Motto 'Everyone has the Power to Surprise' mit einem gigantischen Tennisschläger zu sehen. Letzterer steht nun zur Schau, um mit den Fans in Kontakt zu kommen. Die können im Melbourne Park auf der Bespannung ihren Namen hinterlassen.

Fotocredits: Kia

Auch interessant