Ratgeber

Basketball: Nowitzki und Kaman überragen gegen Neuseeland

By

on

Dirk Nowitzki, Superstar der Dallas Mavericks © ddeandlo/FlickrStorm

Zwei Siege trennen die deutschen Basketballer noch vom Ticket nach Peking. Dirk Nowitzki und Chris Kaman haben ihr Team bei der Olympia-Qualifikation in Athen zum 89:71 gegen Neuseeland geworfen. Dank der beiden Profis aus der NBA sicherte sich die deutsche Mannschaft den Gruppensieg. Der äußerst spielfreudige Nowitzki erzielte vor 5000 Zuschauern in der Olympia-Halle 35 Punkte, der immer stärker werdende Kaman warf 20 Punkte. Gegner im Viertelfinale ist Brasilien.

„Nowitzki und Kaman waren sicher ganz stark, ich glaube aber, dass auch die anderen einen guten Job gemacht haben“, sagte Bundestrainer Dirk Bauermann. „Wir sind eine starke Mannschaft mit zwei überragenden Spielern.“

Vor der Partie tanzten die Neuseeländer ihren traditionellen „Haka“. Was ihnen offenbar Flügel verlieh, denn sie begannen stark. Bei den Deutschen waren schon in der Anfangsphase Kaman und Nowitzki die dominierenden Spieler. Gut eingesetzt von Steffen Hamann erzielte der eingebürgerte Amerikaner Kaman die ersten Punkte der Partie. Wenig später ließ der 2,13-Meter große Kaman ein krachendes Dunking folgen.

Vor dem für den deutschen Basketball so wichtigen Viertelfinale gegen Brasilien am Freitag stehen für das Team heute zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. „Sightseeing ist nicht geplant“, sagte Bauermann. „Über die Akropolis zu pilgern wäre übertrieben. Es ist einfach zu heiß.“