Ratgeber

Bayern München ist deutscher Meister

By

on

Es gibt ein sonderbar anmutendes Ritual bei Bayern München: Titelgewinne werden gefeiert, indem sich die Spieler und Trainer den Inhalt überdimensionaler Weizenbiergläser über den Kopf gießen. Heute war es mal wieder soweit: Die Bayern haben sich durch ein 0:0 beim VfL Wolfsburg drei Spieltage vor Saisonschluss die 21. Meisterschaft ihrer Vereinsgeschichte gesichert.

Vor 30.000 Zuschauern wirkten die Müncher müde nach der Pleite im Uefa-Cup am Donnerstag bei Zenit St. Petersburg. Ganz anders gingen zunächst die Wolfsburger zu Werke, die im ersten Durchgang spielerisch überzeugten, aber das Tor nicht trafen. In der zweiten Halbzeit verflachte die Begegnung. Nach dem Schlusspfiff indes war das den Bayern völlig egal. Über Trainer Ottmar Hitzfeld ergoss sich die obligatorische Weißbier-Dusche, durchnässt sagte der zukünftige Schweizer Nationalcoach: „Es ist etwas Besonderes, wenn man nicht damit rechnet, deutscher Meister zu werden. Die Mannschaft war heute ja auch platt. Es war eine besondere Saison. Die Erwartungshaltung war riesig, der Druck war enorm hoch.“

„Ich bin sehr glücklich, in meiner ersten Saison deutscher Meister zu werden“, freute sich Torjäger Luca Toni. Bayern-Manager Uli Hoeneß säuselte selig: „Am Ende haben wir die Meisterschaft verdient. Wenn man drei Tage vor Schluss Meister ist, spricht das für die Klasse der Mannschaft.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.