Ratgeber

Beachvolleyball-DM: Deutsche Olympioniken wollen sich rehabilitieren

By

on

[youtube 1ZBQ16SwPx4]

Die Deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball finden am Wochenende in Timmendorfer Strand statt. Dies kommt den bei den Olympischen Spielen bescheiden abgeschnittenen vier deutschen Beachvolleyball-Duos sehr gelegen um für Wiedergutmachung zu sorgen.

„Wir wollen den Titel verteidigen. Timmendorf hat sein eigenes Flair, anders als beim Grand Slam in Berlin. Traditioneller. Und ich freue mich sehr darauf“, meinte Julius Brink, der zusammen mit Christoph Dieckmann den Titel-Hattrick schaffen will. Das Berliner Duo hatte sich vor den Spielen zum Favoriten in Peking erklärt, den Mund aber ein wenig zu voll nahmen . Schon in der Vorrunde war Schluss für die selbstbewussten Herren.

Als einziges Paar konnten David Klemperer und Eric Koreng (Hildesheim/Essen) in Peking überzeugen, die erst vom jetzigen Olympiasieger-Duo Rogers/Dallhauser im Viertelfinale gestoppt wurden. Die Ranglisten-Ersten in Europa wurden noch nie deutscher Meister und sind nun besonders heiß auf den nationalen Titel.

Die Berlinerinnen Sara Goller/Laura Ludwig wollen auch zum dritten Mal in Serie den nationalen Titel einholen. „Natürlich wollen wir den Titel verteidigen, es ist in Timmendorfer Strand immer eine geile Stimmung. Wir wollen bei dieser tollen Atmosphäre unbedingt gewinnen“, verkündete Europameisterin Goller.

Auch die topgesetzten Stephanie Pohl und Okka Rau (Hamburg) wollen bei den nationalen Meisterschaften ganz vorne mitspielen. Nach dem vierten Platz im letzten Jahr wollen die Olympia-Neunten in diesem Jahr mindestens ins Endspiel kommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.