Sportnews

Besiktas, Celta Vigo und Genk im Viertelfinale

By

on

Istanbul – Der türkische Meister Besiktas Istanbul, Celta Vigo und KRC Genk sind als erste Clubs ins Viertelfinale der Europa League eingezogen.

Besiktas gewann ohne Ex-Fußball-Nationalspieler Andreas Beck zu Hause mit 4:1 (2:1) gegen den griechischen Club Olympiakos Piräus, obwohl die Türken mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl spielten. Dem Niederländer Ryan Babel gelang ein Doppelpack (22./75. Minute). Im Hinspiel hatten sich die Clubs 1:1 getrennt.

Der Elfte der Primera División Vigo feierte beim russischen Club FK Krasnodar einen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg. Bereits das Hinspiel hatten die Spanier mit 2:1 für sich entschieden. Verteidiger Hugo Mallo (52.) und Iago Aspas (80.) trafen für Vigo. Im belgischen Duell trennten sich KRC Genk und KAA Gent mit einem 1:1 (1:0). Nach dem 5:2-Erfolg im Hinspiel zog der Achte der belgischen Jupiler League, Genk, damit souverän in die Runde der besten Acht ein.

Fotocredits: Lefteris Pitarakis,Ivan Sekretarev,Yorick Jansens
(dpa)

Auch interessant