Ratgeber

Bewegung – Gesund und fit auch im Alter

By

on

Regelmäßige Bewegung ist in jedem Alter wichtig. Sport hat allerlei positive Effekte. Sie trainieren Ihr Herz-Kreislauf-System und die Muskeln. Zudem haben Wissenschaftler nachgewiesen, dass das Immunsystem gestärkt wirkt. Aber Bewegung hält sie nicht nur körperlich fit, gleichzeitig bleiben Sie auch geistig jung und beweglich. Und Spaß macht es natürlich auch.

Fangen Sie an!

Sicher sollen Sie nicht von heute auf morgen mit einem Marathon einsteigen. Gerade wenn Sie lange nicht trainiert haben und schon etwas älter sind, müssen Sie auf einen leichten Einstieg achten. Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag. Gehen Sie auch mal über Treppen, wo Sie sonst den Fahrstuhl nehmen. Oder lassen Sie Ihr Auto stehen und fahren mit dem Fahrrad. Dann beginnen Sie mit lockerem Training. Steigen Sie mit Nordic Walking ein und steigern Sie sich langsam zum Joggen. Radfahren ist auch ein gutes Training und schont gleichzeitig die Gelenke. Und wenn Sie dann fitter sind, können Sie sich ja mal für das Deutsche Sportabzeichen anmelden. Informieren Sie sich beim Landessportbund über Prüfungstermine in Ihrer Nähe.

Mäßig, aber regelmäßig!

Egal mit welcher Sportart Sie beginnen, Pausen sind ein wichtiger Bestandteil eines Trainingsplanes. Nach jeder Trainingseinheit sollten Sie einen Tag Pause einlegen, um Ihren Muskeln die Gelegenheit zu geben, sich zu erholen. Dreimal in der Woche ist das ideale Trainingspensum. Ihr Körper wird sich schnell auf die ungewohnte Belastung einstellen. Gerade in fortgeschrittenem Alter sollten Sie aber darauf achten, nicht nur Ausdauersportarten zu betreiben. Bewegungsprobleme sind häufig das Resultat mangelnder Kraft und Beweglichkeit. Fügen Sie also auf jeden Fall ein leichtes Stretching und Krafttraining in Ihr Programm ein. Auch die Einnahme von Vitalstoffen – wie zum Beispiel von Dr. Peter Hartig – kann für Sie eine Unterstützung sein.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Wenn Sie jahrelang im Sitzen gearbeitet und Sport vernachlässigt haben, werden Sie am Anfang mit Ihrem inneren Schweinehund zu kämpfen haben. Schaffen Sie sich eigene Motivationshilfen. Schreiben Sie einen Trainingsplan oder suchen Sie sich Trainingspartner. Und schätzen Sie gerade am Anfang Ihre Fähigkeiten realistisch ein. Fordern Sie sich und Sie bleiben lange körperlich und geistig fit. Und etwas abnehmen werden Sie sicher auch.

Urheber des Bildes: falkjohann – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.