Sportnews

Biathleten Hinz/Lesser in Single-Mixed-Staffel Zweite

By

on

Östersund – Vanessa Hinz und Erik Lesser haben den deutschen Biathleten zum Saisonstart im Olympia-Winter den ersten Podestplatz beschert.

Das Duo musste sich im schwedischen Östersund in der Single-Mixed-Staffel als Zweite nur dem österreichischen Duo Lisa Theresa Hauser und Simon Eder geschlagen geben. Die Deutschen leisteten sich insgesamt neun Nachlader und hatten am Ende 16,5 Sekunden Rückstand auf die Sieger, die nur zwei Extrapatronen brauchten.

«Läuferisch ist es noch nicht das, das was ich gerne hätte. Die ersten Runden waren brutal und auch beim Schießen musste man brutal aufpassen. Chapeau vor den Österreichern, die das super gemacht haben», sagte Hinz in der ARD, die sich mit Lesser dennoch über den gelungenen Auftakt freute.

Rang drei ging überraschend an Kasachstan. Die favorisierten Vorjahressieger mit Frankreichs Superstar Martin Fourcade und Weltmeisterin Marie Dorin Habert mussten sich nach zehn Nachladern mit Rang vier zufrieden geben.

Ursprünglich wollte die siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier in der Single-Mixed laufen. Aber die Weltcupgesamtsiegerin lässt den Auftakt wegen einer Erkältung aus. Auch Massenstart-Weltmeister Simon Schempp und Staffel-Weltmeisterin Franziska Hildebrand wurden für die am Mittwoch beginnenden Einzelrennen geschont.

Hinz brauchte auf ihrer ersten Schleife nur eine Nachladepatrone, schickte Lesser als Vierten mit einem Rückstand von 7,2 Sekunden auf Kasachstan in die Loipe. Der zweimalige olympische Silbermedaillengewinner war läuferisch gut drauf, musste aber drei Extraschüsse in Anspruch nehmen. Dennoch brachte er sein Team hinter Österreich auf Platz zwei nach vorne (+ 12,2 Sekunden).

Hinz, die läuferisch nach der anstrengenden Vorbereitung nicht den frischesten Eindruck machte, kam in ihrem zweiten Umlauf mit drei Nachladern erneut nicht fehlerfrei durch und rutschte auf Rang sechs (+ 26,4 Sekunden) ab. Doch der starke Lesser machte beim finalen Schießen das Podium klar und fuhr mit seinem Markenzeichen, den gekreuzten Armen, über die Ziellinie.

Fotocredits: Robert Henriksson
(dpa)

(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.