Sportnews

Biathlon: Schempp in der Verfolgung von Hochfilzen Vierter

By

on

Hochfilzen – Biathlon-Weltmeister Simon Schempp hat beim Weltcup in Hochfilzen den ersten Podestplatz des Olympia-Winters erneut knapp verpasst. Der Massenstart-Champion wurde im Verfolgungsrennen nach vier Strafrunden Vierter.

Einen Tag nach seinem Sieg im Sprint gewann Johannes Thingnes Bö aus Norwegen mit drei Fehlern vor dem Slowenen Jakov Fak (1) und dem Franzosen Martin Fourcade (5). Der 29-jährige Schempp aus Uhingen hatte bereits im Sprint den vierten Rang belegt. Im Verfolger fehlten ihm im Zielsprint gegen Fourcade 0,5 Sekunden zum Sprung auf das Podium.

Arnd Peiffer (4) fiel von Rang sechs auf Platz 13 zurück, Erik Lesser (6) vom achten auf den 15. Rang und Philipp Nawrath (4) vom zehnten auf den 29. Platz. Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (4) machte es etwas besser und kämpfte sich im 12,5-Kilometer-Rennen in Österreich vom 47. immerhin auf den 27. Rang nach vorne.

Fotocredits: Barbara Gindl
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.