Ratgeber

Bodycombat: Cardio-Workout von Les Mills

By

on

Bodycombat von Les Mills ist ein kraftvolles Cardio-Workout, bei dem man sich völlig verausgaben kann. Dieses hochenergetische Programm beruht auf diversen Kampfsportarten wie Karate, Boxen, Tae Kwan Do, Tai Chi und Muay Thai.

Bei Bodycombat schlägt, boxt, tritt und kickt man nach der Les-Mills-Methode zu mitreißender Musik und nach Anweisungen des Instruktors. Dabei trainiert man sich die Kalorien vom Leib und bringt sein Herz-Kreislauf-System auf Hochtouren.

Bodycombat nach Les Mills: Die Vorteile

Bodycombat ist ein kampfsportorientieres Fitnessprogramm ohne Körperkontakt, das Bewegungen aus Karate, Tae Kwan Do, Kung Fu, Kickboxing, Muay Thai und Tai Chi miteinander verbindet. Diese energiereichen Übungen führen zu ultraschnellen Trainingsergebnissen.

Bodycombat führt zu Verbesserung der Herz-Lungen-Funktion und Verringerung des Risikos von Herzerkrankungen. Zusätzlich werden dadurch die Muskeln geformt, Kalorien verbrannt und die eigene Koordination, Beweglichkeit, Haltung sowie das Gleichgewicht verbessert. Außerdem steigert sich die Knochendichte.

Les Mills: Fitness nach Plan

Die Erfinder des wirkungsvollen Bodycombat-Fitnessprogramms heißen „Les Mills“ und kommen aus Neuseeland. Sie achten besonders darauf, dass die angebotenen Workouts auch Qualität haben sowie immer und überall ein gutes Fitnesserlebnis schaffen. Das Ziel des Studiobesitzers Phillip Mills ist es eben, sich qualitativ von anderen Fitness-Clubs abzuheben. Heute gibt es weltweit über 8.000 Sportclubs von Les Mills.

Eine typische Bodycombat-Trainingsstunde

Los geht’s mit dem Warm-Up. Dabei lernt man alle Bewegungsabläufe, die während der gesamten Übungsstunde ausgeführt werden, und man bereitet sich geistig und körperlich auf den darauf folgenden „Kampf“ vor. Der nächste Schritt nennt sich „Combat 1“, bei dem man sich einen Gegner vorstellen und dabei erste Schlag- und Trittkombinationen anwenden soll.

„Power 1“ beinhaltet, dass man sich während seiner Bewegungen auf Geschwindigkeit, Ausdauer und Kraft konzentriert, sodass man intensiver trainiert. In „Combat 2“ heißt es nun: Kämpft um Euer Leben! Man steckt hier all seine Kraft und Energie in die Schlag- und Trittkombinationen, wenn man seinen imaginären Gegner erneut zum Kampf herausfordert.

Nun ist die Halbzeit erreicht, und man trainiert in „Power 2“ seinen Obrkörper durch eine Abfolge von Schlägen. „Combat 3“ läutet die Erholungsphase ein, bei der das Tempo etwas heruntergeschraubt wird, damit man Kraft schöpfen und sich auf die letzte Phase vorbereiten kann. Diese nennt sich „Muay Thai“, und hier wird erwartet, dass man sich mit geballter Kraft noch einmal dazu anspornt, alles zu geben.

Zum Schluss kommt noch das „Cool Down“ mit ein paar Dehn- und Kraftübungen, und schon man kann sich auf die imaginäre Schulter klopfen.

Auch interessant