Ratgeber

Boris Becker: Tennislegende sieht Poker als seinen neuen Sport

By

on

Boris Becker ist in den Medien als Tennisstar im Ruhestand und mit seinem Privatleben präsent. Doch seit einigen Jahren hat er eine neue Leidenschaft, für die er auch topfit sein muss: Poker.

[youtube MDA_iZWmu1I]

Boris Becker hat im Tennis alles erreicht und riesige Preisgelder kassiert. Inzwischen hat er sich auch bei Pokertournieren einen Namen gemacht. Poker ist nun seine große Leidenschaft, wie er in einem Interview in der „Welt“ erzählte. Regelmäßig pokert der Leimener seit mehr als vier Jahren. Seine Bekanntheit in der Pokerszene weckte auch das Interesse von PokerStars Werbung. Es wurden Werbespots gedreht und Becker geht auf Promotiontouren für seinen neuen Sport.

Boris Becker und der Poker-Boom in Deutschland

Es war eine Sensation: Pius Heinz gewann als erster Deutscher den WM-Titel in der World Series of Poker (WSOP) im amerikanischen Spielerparadies Las Vegas. Heinz ist 22 Jahre alt, Student und erspielte mit viel Können und Glück 6,3 Millionen Euro als Preisgeld. Boris Becker war einer der ersten Gratulanten und freute sich über die großartige Leistung und den triumphalen Erfolg von Pius Heinz. Becker hofft, dass die Begeisterung für die Sportart nun auch in Deutschland Wellen schlägt.

Die TV Total Poker Nacht

Selbst im Fernsehen begeistern Pokerturniere zum Zusehen und Mitmachen. In Stefan Raabs TV Total Poker Nacht räumte Weltmeister Pius Heinz in einer spannenden Partie im Dezember 2011 ebenfalls ab. Er war der erste professionelle Spieler, der an der Pokernacht teilnehmen durfte.
Die Pokernacht ist derzeit in der Sommerpause. Im Herbst geht es weiter auf der Suche nach

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.