Ratgeber

Boxen: Arthur Abraham weiterhin ungeschlagen

on

[youtube stl4PIRcZbA]

King Arthur Abraham hat seinen Weltmeistertitel im Mittelgewicht nach Version der International Boxing Federation (IBF) am Samstagabend erfolgreich verteidigen können. Der gebürtige Armenier siegte in Bamberg gegen den Amerikaner Raul Marquez durch technischen K.o. in der siebten Runde.

Für Arthur Abraham ging die Titelverteidigung ohne große Mühe über die Bühne, denn der ehemalige Weltmeister im Super-Weltergewicht musste nach der sechsten Runde wegen einer Augenbrauenverletzung aufgeben. Für den gebürtigen Mexikaner war es die fünfte Niederlage im 47. Profi-Boxkampf.

Der 28-jährige Berliner verließ den Ring nun schon zum 28. Mal ungeschlagen.  Der gestrige Kampf zwischen Abraham und Marquez sollte schon vor zirka einem Monat stattfinden. Der alte und neue IBF-Weltmeister musste aber seine Titelverteidigung wegen einer Grippe absagen.

Ein in Zukunft mögliches deutsche Mittelgewichts- Duell zwischen IBF-Champion Abraham und WBA-Weltmeister Felix Sturm aus Leverkusen steht in den Sternen. Der Promoter Abrahams Promoter, Wilfried Sauerland vermutet, dass der Rivale eine zu hohe Börse fordert. Stattdessen scheint ein Fight beider deutscher Mittelgewichts-Weltmeister gegen den Titelträger der WBC- und WBO Kelly Pavlik aus den USA realistischer.