Ratgeber

Brasilianer gewinnen Saisonauftakt in Adelaide

By

on

Beim FIVB World Tour-Auftakt der Beachvolleyballer im australischen Adelaide gewann am letzten Wochenende das brasilianische Duo Harley/Pedro erneut. In der olympischen Saison triumphierten bei den Damen Juliana/Larissa ebenfalls aus Brasilien. Die deutschen Duos zeigten beachtliche Ergebnisse.

Die Brasilianer Harley/Pedro haben nach dem Titelgewinn des FIVB World Tour-Auftakts 2007 in Schanghai auch in dieser Saison beim ersten World Tour-Stop im australischen Adelaide den Titel geholt. Das derzeit drittbeste brasilianische Team setzte sich im Finale am Sonntag gegen die an Sieben gesetzten Chinesen Wu/Xu durch (23-21, 21-12). Das chinesische Team stand das erste Mal in einem Endspiel auf der Weltserie.

Bei den Damen gingen beim FIVB World Tour-Auftakt „Down Under“ die besten drei Plätze an brasilianische Teams. Das Duo Juliana/Larissa triumphierte im Endspiel über ihr Landsteam Renata/Talita (21-13, 18-21, 15-12). Im Kleinen Finale setzten sich Ana Paula/Shelda gegen die Amerikanerinnen Branagh/Youngs durch (21-19, 21-13).

Die deutschen Beachvolleyball-Teams errangen teilweise gute vordere Plätze beim Auftakt in Australien. Das derzeit beste Herren-Team aus unseren Landen Brink/Dieckmann verlor erst gegen die Weltmeister Rogers/Dalhausser aus den USA und erreichten einen vorderen fünften Platz (21-16, 26-24). Reckermann/Urbatzka verloren gegen die Spanier Herrera/Mesa und belegten Platz 17 (21-19, 17-21, 13-15). Das dritte Herrenduo Klemperer/Koreng musste aus gesundheitlichen Gründen ihre Teilnahme absagen.

Das beste deutsche Damen Team Goller/Ludwig landete mit einem fünften Rang auch weit vorne (21-14, 21-17). Sie verloren erst im Viertelfinale gegen die US-Amerikanerinnen Branagh/Youngs, die eine Runde vorher das zweite deutsche Duo Pohl/Rau rauswarf, welches Platz 7 erreichte (21-14, 18-21, 15-13). Die Dritten im Bunde Brink-Abeler-Jurich erspielten sich Platz 9, nachdem sie auch vom Deutschland-Schreck Branagh/Youngs aus den USA geschlagen wurden (16-21, 17-21).

Nächster Tour-Stopp ist vom 29. April bis 4. Mai in Shanghai. Dann gilt es für unsere deutschen Teams wieder wichtige Weltranglisten- und Qualifikationspunkte für Olympia zu erspielen.

[youtube 6uGBNAjQu3I]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.