Sportnews

Brasilien schlägt Russland – Schweiz und Uruguay siegen

By

on

Moskau – Vier Tage vor dem Kräftemessen mit Weltmeister Deutschland hat sich Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft mühelos in einem Testspiel bei WM-Gastgeber Russland durchgesetzt.

Die Seleção gewann im Moskauer Luschniki-Stadion auch ohne den verletzten Superstar Neymar 3:0 (0:0). Uruguay setzte sich 2:0 (2:0) gegen Tschechien durch, die Schweiz bezwang Griechenland 1:0 (0:0).

Miranda (53. Minute), Philippe Coutinho (62./Foulelfmeter) und Paulinho (66.) trafen knapp drei Monate vor dem WM-Start für den fünfmaligen Weltmeister Brasilien, der ohne aktuelle Bundesligaprofis antrat. Vor allem in der zweiten Halbzeit bestimmte die Mannschaft von Nationaltrainer Tite gegen die defensiv eingestellten Russen das Geschehen. Bei der Sbornaja von Coach Stanislaw Tschertschessow saß der ehemalige Schalker Roman Neustädter auf der Bank, der Ex-Kölner Konstantin Rausch war nicht dabei.

Russland eröffnet am 14. Juni gegen Saudi-Arabien die WM. In Gruppe A treten sie außerdem gegen Ägypten und Uruguay an. Brasilien beginnt drei Tage später in Gruppe E gegen die Schweiz und ist außerdem gegen Serbien und Costa Rica gefordert. Im nächsten WM-Test muss Brasilien am Dienstag (20.45 Uhr) im Berliner Olympiastadion gegen die DFB-Elf ran. Es ist das erste Aufeinandertreffen der A-Nationalteams seit dem historischen 7:1-Sieg Deutschlands im Halbfinale der WM 2014.

WM-Teilnehmer Schweiz gewann gegen die von Michael Skibbe trainierte Auswahl Griechenlands, die in Russland nicht dabei ist, nach einem Treffer von Blerim Dzemaili vom FC Bologna in der 59. Minute. Nach vielen Skandalen hatte in Griechenland zuletzt ein Vereinsbesitzer mit Waffe auf dem Feld für Unruhe gesorgt. Aus diesem Grund wurde das Spiel gegen die Eidgenossen von Thessaloniki ins Athener Olympiastadion verlegt. Der Weltverband FIFA verlangt von den Griechen ein Sanierungsprogramm, sonst drohen Sanktionen.

Die Stürmerstars Luis Suarez und Edinson Cavani führten Uruguay zum Sieg. Suarez brachte das Team von Trainer Oscar Tabarez im Guangxi Sports Center in China bereits in der 10. Minute per Elfmeter in Führung. Cavani erhöhte in der 37. Minute per Fallrückzieher zum Endstand. Das Spiel fand im Rahmen des 2. China Cup statt, bei dem China, Wales, Uruguay und Tschechien aufeinandertreffen. Am Montag spielt Uruguay im Finale gegen Wales.

Fotocredits: Alexander Zemlianichenko,Angelos Tzortzinis,Uncredited
(dpa)

Auch interessant