Ratgeber

Chagaev vs. Walujew und Sturm vs. Griffin – Die Nacht der Rückkämpfe am 5. Juli

By

on

Eigentlich hätte WBA-Schwergewichtsweltmeister Ruslan Chagaev am 31. Mai seinen Titel gegen Nikolaj Walujew verteidigen sollen. Der Kampf wurde aber wegen einer Erkrankung des Usbekischen Titelträgers auf den 5. Juli verschoben und wird im Gerry-Weber-Stadion in Halle stattfinden. Da am selben Abend der deutsche Mittelgewichtler Felix Sturm zum zweiten mal gegen den US-Amerikaner Randy Griffin antritt, wird die Veranstaltung zu einer „Nacht der Rückkämpfe.“

Im April des letzten Jahres holte sich der mit 1,85 m Körpergröße vergleichsweise kleine Schwergewichtler Chagaev den Titel gegen den 2,13-Riesen Walujew. Der aufgrund seiner Größe imponierend wirkende Russe war von Medien zum Favoriten hochstilisiert worden, auch weil er davor noch nie einen Kampf verloren hatte. Insofern kam die Niederlage überraschend, auch wenn Experten davor gewarnt hatten, die boxerischen Fähigkeiten des als „weißen Tyson“ bezeichneten Uzbeken zu unterschätzen. Nun bekommt Walujew die Chance, sich für die bittere Niederlage zu revanchieren.

Auch Felix Sturm hat an diesem Abend eine Rechnung zu begleichen. Sein Kampf vom Oktober 2007 gegen Randy Griffin endete zwar nach der Entscheidung der Punktrichter mit einem Unentschieden (siehe Video), doch die Betreuer des Amerikaners sind fest davon überzeugt, dass ihr Schützling klar gewonnen habe. Sturm selbst war mit seiner Leistung nicht zufrieden und stellte als fairer Sportsmann Griffin sofort einen Rückkampf in Aussicht. In zweieinhalb Wochen kann der Deutsche beweisen, dass er seines WBA-Mittelgewichttitels immer noch würdig ist.

[youtube Ta3_olshEK4]

Das Boxspektakel wird am 5. Juli ab 22 Uhr live im ZDF übertragen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.