Ratgeber

Claudia Tonn künftig nur noch im Weitsprung

By

on

Claudia Tonn wird künftig nur noch im Weitsprung an Wettkämpfe teilnehmen. Damit hat sich die 27-Jährige gegen eine Fortsetzung ihrer Karriere als Siebenkämpferin entschieden.

„Diese Entscheidung ist mir wahrlich nicht leicht gefallen, doch schlussendlich habe ich sie selbst getroffen und wurde von niemandem dazu gedrängt. Die Rahmenbedingungen im nächsten Jahr lassen ein professionelles und zielorientiertes Siebenkampftraining nicht mehr zu“, erklärte Tonn. Dafür können zwei Gründe angeführt werden: Zum einen wechselt ihr Trainer Uwe Florcak von Paderborn nach Hamburg, zum anderen benötigt sie mehr Zeit für ihr Studium. Mit dem zeitaufwendigen Siebenkampf-Training wäre das scheinbar nicht unter einen Hut zu bringen.

Im Weitsprung kann Tonn eine Bestleistung von 6,75 Metern vorweisen, die sie aber durch intensives Training weiter verbessern will. Doch erstmal steht die Anpassungsphase nach dem Wechsel an. „Die Hallensaison werde ich mit vielen kleinen Wettkämpfen dazu nutzen, mich in die Rolle als Weitspringerin einzufinden. Im Sommer werde ich dann in der Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2009 in Berlin voll angreifen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und das Weitsprungtraining.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.