Sportnews

DEB-Team schafft Olympia-Comeback: 3:2 gegen Lettland

By

on

Riga (dpa) – Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat sich erstmals seit 2010 wieder für die Olympischen Winterspiele qualifiziert. Am Sonntag besiegte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) Gastgeber Lettland im entscheidenden Qualifikationsspiel mit 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) in Riga.

Treffer von NHL-Profi Leon Draisaitl (17. Minute), Torjäger Felix Schütz (25.) und Tom Kühnhackl (55.) sicherten die Teilnahme an den Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang.

Vor drei Jahren hatte der DEB erstmals überhaupt auf sportlichem Weg die Olympia-Qualifikation für Sotschi 2014 verpasst. Anders als damals unter Bundestrainer Pat Cortina war das Nationalteam von Nachfolger Marco Sturm diesmal jedoch akribisch vorbereitet und hochklassig besetzt. Sieben aktuelle Spieler aus der nordamerikanischen Profiliga NHL sicherten in Riga den Turniersieg.

Insgesamt standen zehn Spieler mit der Erfahrung von zusammen 2852 Spielen aus der weltbesten Liga zur Verfügung, darunter in Dennis Seidenberg (2011) und Tom Kühnhackl (2016) auch zwei Stanley-Cup-Sieger.

Fotocredits: Stefan Diepold

Auch interessant