Ratgeber

Deshalb ist Vitamin D gut für die Muskeln

By

on

Sonne tanken steigert nicht nur das Wohlbefinden – es fördert auch nachweislich die Gesundheit. Denn während eines Sonnenbads oder einem einfachen Aufenthalt unter freiem Himmel stockt man den körpereigenen Vitamin-D-Haushalt auf. Dadurch wird nicht nur das Knochengerüst gestärkt, sondern neuesten Forschungen zufolge auch die Muskulatur gekräftigt.

Also statt zum Training ab auf die Sonnenliege? So einfach funktioniert die Wirkung von Vitamin D auf die Muskelkraft leider doch nicht. Ideal wäre es hingegen, den Sport an der frischen Luft zu betreiben und so zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

Vitamin-D-haltige Ernährung

In den dunklen Wintermonaten, reichen die hiesigen Sonnenstrahlen jedoch oftmals nicht aus, um den Körper ausreichend mit Vitamin D zu versorgen. Dann sollte verstärkt auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. Fisch, Eier, Milchprodukte und Pilze sind durch ihren hohen Eiweißgehalt generell gut als Sportnahrung geeignet – durch den vergleichsweise hohen Vitamin-D-Gehalt sollten sie auf keinem Fitness-Ernährungsplan fehlen. Da jedoch nur etwa 10 Prozent des benötigten Vitamin D über Lebensmittel aufgenommen werden, bietet es sich an, zusätzlich Vitamin-D-Kapseln zu kaufen und diese regelmäßig zur Nahrung zu ergänzen. Vitamin D bestellen kann man unter anderem hier.

Studien belegen: Vitamin D verbessert die Muskulatur

Die Universität von Südkalifornien hat in einer Untersuchung herausgefunden, dass Frauen, die einen geringen Vitamin-D-Wert im Körper aufwiesen, mehr Fetteinlagerungen in ihren Muskeln hatten als die Frauen, die ausreichend mit Vitamin D versorgt waren. Studienleiter Doktor Bruce Hamilton folgerte, dass das Sonnenvitamin eine wichtige Rolle beim Muskelaufbau spiele.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kamen auch Forscher von der Universität in Manchester. Sie ließen Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren Sprungübungen machen, nachdem sie deren Vitamin-D-Werte gemessen hatten. Die Leistungen der Mädchen mit höheren Vitamin-D-Werten waren deutlich besser, als die derjenigen mit weniger Vitamin D.

Sport und gesunde Ernährung für starke Muskeln

Die Studien geben Hinweise darauf, dass Vitamin D nicht nur für starke Knochen, sondern auch für eine verbesserter Kontraktionsfähigkeit der Muskeln sowie einen geringen Fettanteil in der Muskulatur verantwortlich ist. Wer also draußen Sport treibt, tut gleich in doppelter Hinsicht etwas für Knochen und Muskeln. Zusätzlich auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und wenn nötig Vitamin-D-Präparate beizufügen, ist in vielen Fällen sinnvoll.

Bildquelle: Fotolia, 35809028, fotogestoeber