Ratgeber

Deutsches WM-Duell Felix Sturm vs. Arthur Abraham rückt in weite Ferne

By

on

Das Duell der beiden deutschen Mittelgewichts-Weltmeister Felix Sturm und Arthur Abraham wird immer unwahrscheinlicher. Universum-Chef Klaus-Peter Kohl, Manager des Leverkusener Sturm, erklärte, vorerst mit Abrahams Promoter Wilfried Sauerland über einen künftigen Fight nicht mehr verhandeln zu wollen.

„Für uns war das kein seriöses Angebot, sondern ein Ultimatum“, meinte Kohl zum Abbruch der Verhandlungen. Sauerland soll dem WBA-Weltmeister Felix Sturm eine Angebot von 2,5 Millionen Euro gemacht haben, wenn er bis März 2009 gegen Arthur Abraham  in den Ring steigen würde.

Sauerland vom Berliner Boxstall konterte gleich: „Unser Angebot war seriös und kein Ultimatum. Wir haben es schriftlich an Universum geschickt und haben ausdrücklich betont, dass es bei Verhandlungen zusätzlich Zeit geben kann.“ Und Sauerland-Geschäftsführer Christian Meyer legt noch einen drauf: „Für uns steht fest: Sturm hat Angst vor King Arthur.“

Der 29-Jährige Sturm will laut Universum-Angaben lieber gegen WBC- und WBO- Weltmeister Kelly Pavlik boxen. „Wir haben bereits Kontakt zu seinem Promoter Bob Arum aufgenommen und prüfen zunächst einmal unsere Optionen für Felix in Amerika“, meinte der Universum-Boss Kohl. Aber auch IBF-Weltmeister Abraham will gegen  Pavlik in den Ring steigen. In der Box-Szene gilt der US-Amerikaner als stärkster Mittelgewichtler.

[youtube mLmPAImEpPI]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.