Sportnews

DFB-Chef Grindel beschwört Willen zur Erneuerung

By

on

Erfurt – DFB-Präsident Reinhard Grindel hat zur Eröffnung des 42. Ordentlichen Bundestages seinen Willen zu einer transparenten Verbandsführung untermauert.

Wie die FIFA wolle man eine moralische Erneuerung fortführen. In Richtung des im Erfurter Theater anwesenden Weltverbandschef Gianni Infantino sagte Grindel: «Wir unterstützen deine neuen Wege. Wir unterstützen dein Programm FIFA 2.0. Zu Integrität und Good Governance gibt es keine Alternative, weil die Menschen nur dann daran glauben können, dass es mit rechten Dingen zugeht».

Der DFB-Bundestag in der thüringischen Landeshauptstadt ist die erste ordentliche Hauptversammlung des Verbandes seit Aufdeckung des Skandals um Mauscheleien und dubiose Millionenüberweisung durch das Organisationskomitee der WM 2006 im Herbst 2015.

Bei der Plenarsitzung am Freitag will sich Grindel als einziger Kandidat im Amt von den 260 Delegierten bestätigen lassen. Zudem wird der DFB eine Ethikkommission gründen.

Fotocredits: Arne Dedert
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.