Ratgeber

Die nächste Runde der Klitschkos – Erst Haye dann Valuev?

By

on

Ihr Ziel ist es, alle Weltmeistertitel auf sich zu vereinen. Vielleicht gelingt es ihnen ja bald. Zunächst steht jedoch der Schwergewichtskampf des Jahres an. Wladimir Klitschko wird am 20. Juni seine Titel gegen David Haye verteidigen. Auf Vitali könnte dieses Jahr noch Nikolai Valuev warten.

Genau genommen setzt Waldimir Klitschko sogar drei Titel gegen den Engländer David Haye aufs Spiel. „Dr. Steelhammer“ ist Weltmeister der Verbände IBF, WBO, IBO.

Es hat lange gedauert, bis der Termin feststand. Folgt man der Aussage des Geschäftsführers der Klitschko Management Group, Bernd Bönte, so wird dies der Kampf des Jahres werden.

„Sowohl Wladimir als auch David Haye sind als knallharte Puncher bekannt, und es gibt wohl nur wenige Experten, die davon ausgehen, dass dieses Duell über die volle Distanz gehen wird. Wir alle dürfen uns auf ein ganz großes Spektakel freuen.“ wird Bönte auf der Homepage der Klitschko-Brüder zitiert.

In den Medien läuft der Kampf zwischen Klitschko und Haye schon lange

Der Kampf hatte schon Wellen geschlagen, bevor überhaupt klar war, ob er stattfinden würde. So hatte der 28-jährige Brite schon des öfteren die Klitschkos provoziert. Und jener Magazinartikel, auf dessen Foto Haye mit dem abgeschnittenen Kopf Wladimirs zu sehen war, war der Gipfel der Geschmacklosigkeit. Dr. Steelhammer hatte jedenfalls angekündigt, David „The Hayemaker“ Haye die Rechnung dafür möglichst schmerzhaft präsentieren zu wollen.

Für den 33-jährigen Ukrainer ist es bereits der 16. WM-Kampf. Neben dem Olympiatitel von 1996 kann Wladimir Klitschko auf 55 Profikämpfe mit 52 Siegen, von denen 46 vorzeitig waren, verweisen. Sein Kontrahent Haye hat immerhin 21 seiner 22 Profikämpfe durch KO entscheiden können.

Vitali Klitschko fordert Nikolai Valuev heraus 

Wladimirs Bruder Vitali Klitschko hat erst kürzlich seinen WBC-Titel gegen den Kubaner Juan Carlos Gomez verteidigt. Dr. Eisenfaust hatte erst 2008 mit dem Titelgewinn nach längerer Verletzungspause sein Comeback gefeiert. Nun fehlt den beiden Brüdern nur noch ein WM-Gürtel zum großen Ziel ihrer Sportlerkarriere. Und den WBA-Titel will sich der ältere der beiden Klitschko-Brüder vom russischen Riesen Nikolai Valuev holen. Dieser muss die Titelfrage aber erst einmal mit Ruslan Chagaev ausmachen. Wann dies sein wird, wissen wahrscheinlich noch nicht einmal die Promoter. Die ARD nennt als möglichen Termin Herbst 2009.

Mit ein bisschen Glück könnte es also bald heißen: Klitschko gegen Valuev. In Sachen Reichweite stehen sich die beiden kaum nach, es kann aber ruhigen Gewissens behauptet werden, dass Vitali Klitschko mehr vom Boxen versteht als Nikolai Valuev. Wir dürfen gespannt sein.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.