Ratgeber

Doping-Coach Graham erhält lebenslange Sperre

By

on

Die US-Anti-Doping-Agentur hat Trevor Graham eine lebenslange Sperre auferlegt. Dem früheren Trainer Coach der gedopten Athleten Marion Jones, Justin Gatlin und Tim Montgomery soll seine Schüztlinge beim Betrug unterstützt haben.

Graham soll ihnen Dopingsubstanzen besorgt haben. Nun wurde der gebürtige Jamaikaner auch wegen Meineids im Doping-Fall angeklagt und muss im Mai 2009 vor einem Gericht in San Francisco antreten.

Der 44-Jährige galt in vergangenen Zeiten als Erfolgscoach Nummer 1 auf der Welt. Er trainierte seine Athleten zu Olympiasiegern, Weltmeistern und Weltrekordlern. Dem wurde nun ein Riegel vorgeschoben. Der Auschluss bezieht sich auf alle Veranstaltungen von Verbänden, die mit der USADA kooperieren. Dazu zählen das Nationale Olympische Komitee der USA, der Leichtathletik-Weltverband IAAF und der US- Leichtathletik-Verband.

„Jahrelang haben Trainer und Ärzte geglaubt, dass man sie nicht dafür verantwortlich machen kann, wenn sie Athleten beim Dopen helfen. Doch damit liegen sie falsch. Dieser Fall soll eine Erinnerung an alle sein, dass wir unsere gesamte Autorität nutzen, um gegen Dopingsünder und ihre Helfer vorzugehen“, verlautete der USADA-Geschäftsführer Travis Tygart.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.