Ratgeber

Ex-Weltrekordläufer Tim Montgomery gesteht Doping

By

on

Der ehemalige Weltrekordler im Sprint, Tim Montgomery, hat in einem Fernsehinterview des Fernsehsenders HBO Doping im Jahre 2000 zugegeben. Der US-Amerikaner erklärte, vor den  Olympischen Spielen  in Sydney Dopingpraktiken vorgenommen zu haben.

Tim Montgomery meinte in dem Gespräch, welches am 25. November in den USA gesendet wird: „Ich habe eine Goldmedaille, die ich nicht mit meinen eigenen Fähigkeiten errungen hab.“ Der 33-Jährige hat bei den Spielen der Jahrtausendwende mit der 4 x 100-Meter-Staffel für sein Land olympisches Gold errungen.

Der ehemalige Sprintstar wurde in seiner Leichtathlet-Laufbahn nie des Dopings überführt. Trotzdem sperrte ihn der Internationale Sportgerichtshof (CAS) im Jahre 2005 für zwei Jahre wegen Verstrickungen in den Balco-Doping-Skandal.

[youtube qmNVzvUyoCQ]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.