Olympia

Fahnenträger Boll startet mit Zittersieg

By

on

Rio de Janeiro – Der deutsche Fahnenträger Timo Boll hat beim olympischen Tischtennisturnier sein Auftaktspiel mit Ach und Krach gewonnen.

Der sechsmalige Europameister aus Düsseldorf besiegte am Sonntagabend in der dritten Runde Alexander Shibajew mit 4:3-Sätzen. Zwei Tage nach der Eröffnungsfeier in Rio de Janeiro hatte der an Nummer zehn gesetzte Boll allerdings große Mühe gegen den Russen.

Bereits der erste Satz ging mit 12:14 verloren, den zweiten gewann Boll klar mit 11:3. Danach lieferten sich der Weltranglisten-13. und -23. eine enge Partie, ehe Boll mit einem 11:6 im letzten Durchgang alles klar machte. Bereits im Viertelfinale könnte er auf Weltmeister und Topfavorit Ma Long aus China treffen.

Der 35 Jahre alte Linkshänder hatte von einer «schweren Auslosung» gesprochen. Boll hatte nach der ehrenvollen Aufgabe als Fahnenträger auf einen «gewissen Push» gehofft, aber auch betont, dass er erstmal «wieder in diesen Tunnel reinzukommen» muss. Der an Position drei gesetzte Europameister Dimitrij Ovtcharov greift an diesem Montag gegen Li Ping aus Katar ins Turnier ein. Er spielt frühestens im Halbfinale gegen den Chinesen Zhang Jike, Olympiasieger von 2012.

Fotocredits: Erik S. Lesser
(dpa)