Ratgeber

Fahrig zurück im Turner-Nationalteam

By

on

[youtube 8TLrKoSoOfU]

Sprung-Spezialist Matthias Fahrig darf nach seiner Suspendierung aus disziplinarischen Gründen vor mehr als einem Jahr wieder bei der deutschen Turn-Nationalmannschaft mitturnen.

Der Hallenser will schon beim Weltcup im ungarischen Szombathely, vom 3. bis 5. Oktober wieder für Deutschland turnen. Beim DTB-Pokal, vom 14. bis 16. November in Stuttgart wird Fahrig auch in der deutschen Riege vertreten sein.

In Stuttgart wird sich auch Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen erstmals seit den Sommerspielen wieder mit der Weltelite messen. Chefcoach Andreas Hirsch nominierte am Dienstag für den Heim-Weltcup den Olympioniken Philipp Boy, Robert Weber, Thomas Taranu und Ersatzmann Helge Liebrich.

Hambüchen wird am Boden, Barren, Sprung und an seinem Paradegerät Reck an den Start gehen und mit Philipp Boy am Sonntag zum Abschluss des Weltcups im Mehrkampf an den Start gehen. Am Pauschenpferd werden Boy und Weber antreten. Fahrig, Der EM-Bronze-Gewinner am Boden, Fahrig, will in Stuttgart am Boden, Sprung und Barren turnen.

Frauen-Cheftrainerin Ulla Koch nominierte für den DTB-Pokal die Olympia-Zweite Oksana Chusovitina, die Olympia- Teilnehmerinnen Joeline Möbius, Anja Brinker und Marie-Sophie Hindermann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.