Sportnews

FC Bayern ohne Boateng gegen Atlético Madric

By

on

München – Der FC Bayern München muss im Champions-League-Spiel gegen Atlético Madrid ohne Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng auskommen.

Der angeschlagene Innenverteidiger fällt für das Heimspiel am Dienstag aus, wie Trainer Carlo Ancelotti berichtete. Ancelotti kündigte zudem an, dass er einige Umstellungen in der Münchner Startelf vornehmen werde. Er brauche «frische Spieler». Auch wenn es im abschließenden Gruppenspiel nicht mehr um Platz eins gehe, sei eine Kraftprobe mit Atlético immer ein bedeutendes Spiel, erklärte der Italiener. «Die Motivation ist sehr hoch, wenn man gegen einen so starken Gegner spielt», versicherte Ancelotti.

Philipp Lahm ist im letzten Gruppenspiel von einer Sperre bedroht. Im Falle einer Verwarnung im Heimspiel in München muss er im Achtelfinal-Hinspiel eine Gelb-Sperre verbüßen. Lahm hat im laufenden Wettbewerb ebenso wie Boateng zweimal Gelb gesehen. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Atlético steht nicht mehr viel auf dem Spiel. Die Spanier stehen als Gruppensieger fest. Der FC Bayern kommt in der Gruppe D als Zweiter ebenfalls weiter.

Das Spiel gegen Atlético wird vom Franzosen Clément Turpin als Schiedsrichter geleitet. Für den 34-Jährigen ist es sein 50. Einsatz in einem UEFA-Wettbewerbsspiel. Beim zehnten Einsatz in der Champions League pfeift er erstmals ein Bayern-Spiel. Bei der Europameisterschaft in Frankreich im vergangenen Sommer war Turpin der Unparteiische beim 1:0 der deutschen Nationalmannschaft in Paris gegen Nordirland.

Fotocredits: Andreas Gebert
(dpa)

(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.