Sportnews

Ferstl vor Super-G-Sieg in Gröden

By

on

St. Christina in Gröden – Josef Ferstl steht vor dem ersten deutschen Super-G-Erfolg im Weltcup seit fast 27 Jahren. Der Oberbayer führte beim Rennen in Gröden nach 38 Startern vor Max Franz aus Österreich (+0,02 Sekunden) und dessen Landsmann Matthias Mayer (+0,10).

Den bis dato letzten Weltcup-Sieg für den DSV in dieser Disziplin hatte Olympiasieger Markus Wasmeier im März 1991 geholt. Ferstl, der in seiner Karriere im Weltcup noch nie auf dem Podest gestanden hatte, dürfte dem Deutschen Skiverband zudem den ersten Erfolg in einem Speed-Rennen seit Max Rauffers Abfahrts-Coup vor 13 Jahren ebenfalls in Gröden bescheren.

Fotocredits: Marco Trovati
(dpa)

Auch interessant