Ratgeber

Fitte Frauchen: Hunde als Personal Trainer

By

on

Hunde sind ideale Trainingspartner und können helfen, fit und gesund zu werden bzw. bleiben. Das bestätigt jetzt auch eine Studie. Wer seinen Alltag aktiver gestalten will, findet im Hund den perfekten Partner dafür.

Etwas Übergewicht, keine Ausdauer und einfach körperlich nicht fit? So geht es vielen Frauen. Dennoch fällt es vielen schwer, sich zum Sport aufzuraffen. Und wenn man es doch geschafft haben sollte, verfliegt die Anfangseuphorie schnell und die Sporttasche landet schnell in der Ecke. Was tun? Wie wäre es, sich einen Hund anzuschaffen? Denn eine Studie der George Washington University aus den USA zeigt, wie wir mit Hilfe des tierischen Freundes fitter werden.

Hundebesitzer leben gesünder

Demnach konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass Hundebesitzerinnen, die regelmäßig mit ihrem Vierbeiner spazieren gehen, generell gesünder als hundelosen Frauen sind. Sie wiegen weniger, treiben mehr Sport, bekommen seltener Depressionen und haben außerdem ein bis zu 60 Prozent geringeres Risiko, an Diabetes zu erkranken. Gassi gehen für die Gesundheit lautet das Motto, dabei fühlen sich nicht nur Mops und Mischling pudelwohl.

Neben der klassischen Gassi-geh-Runde können Frauchen mit ihrem Hund joggen gehen oder sich bei einer Radtour auspowern. Wer sich nicht allein zum Sport motivieren kann, findet in einem Hund durchaus einen treuen Begleiter.

Welche Hunde für das gemeinsame Ausdauertraining am besten geeignet sind, erfahrt ihr hier.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.