Sportnews

Flensburg erreicht Viertelfinale der Champions League

By

on

Flensburg – Die SG Flensburg-Handewitt hat das Viertelfinale der Handball-Champions League erreicht. Der Bundesligist gewann das Achtelfinal-Rückspiel gegen den schwedischen Meister IFK Kristianstad mit 27:24 (13:9). Vier Tage zuvor hatten die Norddeutschen in Schweden mit 26:22 gesiegt.

Im Viertelfinale treffen die Flensburger auf den Sieger der Achtelfinal-Partien zwischen Montpellier AHB aus Frankreich und dem spanischen Rekordmeister FC Barcelona. Das erste Spiel hatten die Franzosen mit 28:25 gewonnen. 

Die Flensburger haben zum dritten Mal in Serie und zum elften Mal überhaupt die Runde der letzten acht Mannschaften in der Königsklasse erreicht. Bester Werfer beim deutschen Vizemeister war von 6200 Zuschauern in der heimischen Flens-Arena Lasse Svan mit fünf Toren. Bei den Schweden ragte Marian Lipovic (7) heraus.

Die Flensburger demonstrierten vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung in der Abwehr mit ihrem Defensivchef Tobias Karlsson. Torhüter Mattias Andersson parierte einen Tag vor seinem 40. Geburtstag reihenweise Würfe der Skandinavier. Nach der Pause wurden die Schweden stärker und nutzten einige Nachlässigkeiten der Gastgeber aus. Im Schlussgang spielten die Flensburger aber wieder konzentrierter und sicherten den ungefährdeten Erfolg.

Fotocredits: Daniel Reinhardt
(dpa)

Auch interessant