Ratgeber

French Open: Nadal siegt souverän gegen Djokovic

By

on

Rafael Nadal hat bei den French Open heute Novak Djokovic deutlich mit 6:4, 6:2, 7:6 (7:3) geschlagen und steht somit zum vierten Mal in Folge im Finale von Paris. Damit bleibt der Sandplatzkönig beim Roland-Garros-Turnier ungeschlagen.

Von Beginn an dominierte der Mallorquiner das Halbfinale. Er erspielte sich in allen drei Sätzen schnelle Breaks. Djokovic spielte teilweise großartiges Tennis, aber wenn er eine Chance besaß, hatte der Serbe Pech oder produzierte zu viele „Unforced Errors“.

Erst als der Sieg fast aussichtslos erschien, konnte Djokovic die Partie im dritten Satz spannend machen. Es ging in den Tiebreak, aber am Ende behielt Nadal die Nerven und entschied das Match klar zu seinen Gunsten.

Gewinnt Nadal das Finale am Sonntag, würde er mit Björn Borg gleichziehen. Der Schwede siegte zwischen 1978 und 1981 viermal in Folge das Roland-Garros-Turnier und triumphierte an der Seine insgesamt sechsmal bei dem Grand-Slam-Turnier, welches als einziges auf Sand ausgetragen wird.

Für Djokovic war es das fünfte Grand-Slam-Halbfinale hintereinander. Sein erster Grand-Slam-Turnier-Erfolg gelang ihm im Januar „down under“ bei den Australian Open. Durch die heutige Niederlage verpasste der Serbe es, den Spanier vom zweiten Platz der Weltrangliste zu verdrängen. Auch im letzten Jahr, ebenfalls im Halbfinale, verhinderte Nadal den Finaleinzug des Weltranglisten-Dritten. Im direkten Vergleich mit Djokovic führt der Sandplatzkönig mit 8:3 Siegen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.