Ratgeber

Fußball EM 2012: Die Gruppenauslosung

By

on

Am 2.12.2011 findet die Gruppenauslosung zur Fußball EM in Polen und der Ukraine statt. Welche Teams könnten Deutschlands Gegner werden?

Bei der Gruppenauslosung zur Fußball Europameisterschaft, die am 2.12.2011 in Kiew stattfinden wird, könnte die deutsche Nationalelf bereits in der Vorrunde auf schwierige Gegner treffen. Trotz grandios überstandener EM Qualifikation von Seiten der Nationalmannschaft drohen den Deutschen bei der Auslosung die Top-Gegner. Welchen Mannschaften sind im gemeinsamen Topf? Und auf wen könnte die deutsche Nationalmannschaft in der Vorrunde treffen?

Fußball EM 2012: In Kiew fällt das Los

Die Auslosung der Vierergruppen für die Vorrundenspiele der Europameisterschaft in der Ukraine und in Polen findet nun bald, am 2.12.2011, in Kiew statt. Die Lostöpfe haben sich aus zwei verschiedenen Kriterien ergeben. Im Lostopf 1 landen automatisch die Gastgeber der EM 2012, also Polen und die Ukraine. Zu ihnen kommen die Mannschaften mit dem höchsten UEFA-Koeffizienten. Dieser setzt sich seit 2008 wie folgt zusammen: 40 Prozent aus den Punkten der EM-Qualifikation für 2012, 40 Prozent aus den Punkten der WM-Qualifikation 2010 und der WM-Endrunden und 20 Prozent aus Punkten der EM-Endrunde.

So ergibt es sich, dass im Lostopf 1 zu Polen und der Ukraine noch Spanien mit dem höchsten UEFA-Koeffizienten (43.116) und die Niederlande mit einem Koeffizienten von 40.860 kommen. Die deutsche Nationalelf hat trotz guter Leistung einen Koeffizienten, der knapp hinter dem der Niederlande liegt, 40.446.

Wer kommt nun für die deutsche Nationalelf in Frage?

Im Lostopf der deutschen Nationalmannschaft befinden sich England, Italien und Russland. Diese drei Teams kommen also für die Vorrunde nicht in Frage. Aus Topf drei werden Kroatien, Griechenland, Portugal und Schweden zugelost. Und den vierten Lostopf bilden Dänemark, Frankreich, Tschechien und Irland. Die deutsche Mannschaft könnte daher in der Vorrunde entweder auf die (wie die Medien so schön sagen) Hammergruppe mit Spanien, Portugal und Frankreich treffen. Denkbar wäre allerdings auch die etwas „leichtere“ Variante, wobei es bei einer Europameisterschaft kein leichtes Los geben wird, mit der Ukraine, Griechenland und Irland.

Fürchtet euch nicht!

Der Titelverteidiger Spanien hat genau wie Deutschland die Qualifikation sehr gut überstanden. Doch es kann nicht abgestritten werden, dass sie seit der Weltmeisterschaft 2010 ein wenig ins Straucheln geraten sind. Bei ihrem 2:2 gegen Costa Rica war das größte Highlight eher, dass der Torwart Iker Casillas mit seinem Rekordspiel, dem 127 Länderspiel, auftrumpfen konnte. Der restliche Auftritt war eher blamabel, aber sie schafften noch knapp das 2:2. Und auch bei ihrer letzten Partie gegen die Engländer mussten sie bereits eine Schlappe einstecken. Auch die Niederländer hatten nach dem Hamburger Abend gegen die deutsche Nationalelf nicht wirklich zu feiern. So nannte selbst Holland-Trainer Bert van Marwijk das Spiel gegen Deutschland „peinlich.“

Es bleibt trotzdem abzuwarten, was sich im nächsten halben Jahr ereignen wird, denn bis zum 8.Juni, dem Eröffnungspiel der Fußball Europameisterschaft 2012, kann noch viel passieren.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.