Ratgeber

Fußball: Michael Ballacks Einsatz gegen Wales fraglich

By

on

Die Wade der Nation zwickt mal wieder: Der Einsatz von Kapitän Michael Ballack im WM-Qualifikationsspiel gegen Wales am Mittwoch ist unsicher. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte am Samstag beim 2:1 gegen Russland einen Schlag auf die rechte Wade erhalten und konnte gestern nicht trainieren.

„Michael wird weiter behandelt. Man muss von Stunde zu Stunde abwarten, wie die Reaktion ist“, sagte Oliver Bierhoff, der Manager der Nationalelf. „Die Physiotherapeuten arbeiten daran, dass er am Mittwoch auflaufen kann.“

Zur Aufstellung äußerte Bierhoff: „Michael Ballack ist eine unserer zentralen Figuren, deswegen muss man abwarten, ob er spielen kann oder nicht“. Als Alternativen für Ballack in der Mittelfeld-Zentrale bieten sich der Bremer Torsten Frings und Simon Rolfes von Bayer Leverkusen an.

Die WM 2010 hat Bierhoff nach dem Sieg gegen Russland bereits fest im Visier: Am Sonntag reist er nach Südafrika, um sich dort einen ersten Eindruck zu verschaffen. Hauptziel der Reise sei es, ein Quartier zu finden. „Mittlerweile besteht ein hoher Anforderungskatalog. Wir müssen nicht nur das Team und die Delegation unterbringen, sondern auch an die Trainingsmöglichkeiten der Mannschaft, Räumlichkeiten für Pressekonferenzen und solche Dinge denken“, verdeutlichte Bierhoff.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.