Ratgeber

Fußschmerzen beim Sport – richtig vorbeugen hilft

By

on

Der Artikel hebt hervor sich vorm Sport aufzuwärmen um Schmerzen zu verhindern. Sport ist gesund. Joggen trainiert das Herz- und Kreislaufsystem. Boxen festigt die Muskeln. Und beim Segeln wird die Koordination geschult. Bei all diesen Sportarten kann man sich aber auch kleine Verletzungen zuziehen: Blasen an den Füßen oder Schürfwunden an den Beinen. Mit einigen Tricks lassen sich diese Verletzungen aber vermeiden.

Vor dem Sport ist nach dem Sport

Beim Sport lassen sich Verletzungen vermeiden, indem man sich optimal auf den jeweiligen Sport vorbereitet. Vor dem Joggen oder Boxen sollte man sich aufwärmen. Mit einigen Übungen können nicht nur die Muskeln erwärmt, sondern auch der Kreislauf hochgefahren werden. Hier ist es besonders wichtig, sich zu dehnen, um Zerrungen oder Verstauchungen zu vermeiden. Geeignete Übungen gibt es zahlreiche: Knie- oder Rumpfbeugen machen, Springseil springen, Arme und Beine strecken. Auch die Wahl der richtigen Schuhe kann das Entstehen von Blasen verhindern. Beim Joggen sollten beispielsweise niemals Straßenschuhe getragen werden. Denn sie eignen sich nicht zum schnellen Laufen. Da man mit Straßenschuhen den Fuß nicht richtig abrollen kann, entstehen ganz leicht Schürfwunden oder Blasen an den Füßen.

Das Sportzeug richtig bestücken

Während des Sports ist es zudem wichtig, die passenden Socken und Sportschuhe zu tragen und eventuell Einlagesohlen oder Sportbandagen zu verwenden. Damit die Füße beim Laufen optimal geschützt sind, sollte man atmungsaktive Sportsocken und Sportschuhe tragen. Sie sorgen dafür, dass die Füße nicht schwitzen und keine übermäßige Reibung entsteht, die zu Verletzungen führen könnte. Präventiv bietet es sich auch besonders beanspruchte Stellen am Fuß bereits vorab mit Blasenpflastern abzukleben, sodass erst gar keine schmerzenden Druckstellen entstehen können (weitere Infos auf dieser Website). Das gleiche gilt für das Tragen von Sportbandagen oder Einlagesohlen. Sie reduzieren nicht nur die Reibung im Schuh, sondern sorgen auch für einen festen Halt der Füße in den Schuhen. Mit festen Bandagen an den Knöcheln oder Kniebeugen sind beide Stellen zusätzlich vor dem Umknicken oder Zerrungen geschützt. Besonders für Anfänger und beim Laufen von langen Strecken sind diese Bandagen zu empfehlen.

Sportliche Aktivitäten richtig vorbereiten

Sport ist gesund und muss auch keine Verletzungen hervorrufen. Um Verletzungen an den Füßen zu verhindern, sollte man die richtigen Schuhe tragen, Einlagesohlen oder Sportbandagen verwenden. Auch Blasenpflaster bieten sich als Präventivmaßnahme an, oder dann, wenn der Fuß bereits unter Druckstellen leidet. Auch das Aufwärmen und Dehnen vor dem Sport hilft, Zerrungen und Verstauchungen zu vermeiden.


Bildquelle: klickerminth – Fotolia

Auch interessant