Ratgeber

GP China: Lewis Hamilton siegt und rückt WM-Krone ein Stück näher

By

on

[youtube IwlCiKRIkI8]

Lewis Hamilton hat heute den Großen Preis von China gewonnen. In Shanghai ging der McLaren-Mercedes-Pilot von der Pole ins Rennen und lies Felipe Massa und Kimi Räikkönen im Ferrari keine Chance. Damit ist der WM-Spitzenreiter nach seinem Fauxpas von Japan dem ersten Titel-Triumph ein Stück näher gerückt. Bester Deutscher wurde Nick Heidfeld im BMW-Sauber auf Platz fünf.

Hamilton hat in der Fahrerwertung nun sieben Punkte Vorsprung auf den Brasilianer Massa, den sein Teamkollege, der entthronte Weltmeister Räikkönen, vorbeiziehen ließ, so dass der Abstand vor dem letzten Saisonrennen in Brasilien nicht noch größer wurde. Die Frage stellt sich nun, ob die vom Weltverband FIA untersagte Stallorder, die ja offensichtlich in Shanghai zur Anwendung kam, noch nachträglich geahndet wird. Für den Polen Robert Kubica sind die Titelchancen nun ausgeträumt. Der BMW-Sauber-Pilot konnte mit dem sechsten Rang aber seinen dritten Platz in der Gesamtwertung verteidigen.

„Das war eine weltmeisterliche Fahrt von Lewis“, befand Ex-Weltmeister Niki Lauda. Der junge Hamilton zeigte mit seiner bravourösen Fahrleistung, dass er reif für den ersten WM-Titel der Königsklasse ist.

Toyota-Pilot Timo Glock erreichte einen beachtlichen siebten Platz.  Monza-Sieger Sebastian Vettel wurde im Toro Rosso am Ende Neunter. Nico Rosberg fuhr im Williams-Toyota auf Platz 15 ein. Adrian Sutil musste wegen eines Getriebeschadens an seinem Force India bereits in der 16. Runde das Rennen beenden.

Fahrerwertung:

1 Lewis Hamilton (McLaren) 94 Punkte
2 Felipe Massa (Ferrari) 87
3 Robert Kubica (BMW-Sauber) 75
4 Kimi Räikkönen (Ferrari) 69
5 Nick Heidfeld (BMW-Sauber) 60
6 Fernando Alonso (Renault) 53
7 Heikki Kovalainen (McLaren) 51
8 Sebastian Vettel (Toro Rosso) 30
9 Jarno Trulli (Toyota) 30
10 Timo Glock (Toyota) 22

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.