Ratgeber

Gruppentraining – Aerobic & Co.

on

Zum Klassiker in jedem Fitnessstudio gehört Aerobic.  Ausgehend von dem ursprünglichen Aerobic haben sich mittlerweile eine Vielzahl von weiteren Unterformen des Gruppentrainings entwickelt, wobei jede dieser Formen seinen eigenen Schwerpunkt und Trainingsziele besitzt.

Grundlage eines jeden Gruppentrainings ist die klassische Gymnastik kombiniert mit Musik und Tanz. Bewegt wird sich meist synchron zum Takt unter professioneller Anleitung des Trainers. Eine spezielle Kommunikationstechnik ist dabei das sogenannte Cueing, wobei die Teilnehmer durch verbale und nonverbale Anweisungen gesteuert und durch den Kurs geführt werden. Das ganze erfolgt durch den Trainer mittels Gesten und Mimik aber auch durch Ansagen, die meist auf englisch sind.

Auf Basis des ursprünglichen Aerobic-Trainings haben sich weitere Unterformen des Gruppentrainings entwickelt. Das Angebot in den Fitnessstudios weitet sich immer weiter aus und so ist mittlerweile für jeden Geschmack etwas dabei. Hier mal einige Kursangebote im Bereich Gruppentraining:

Step-Aerobic
Aerobic-Übungen werden mit Hilfe eines speziellen Fitnessgeräts ausgeführt. Der sogenannte Aerobic-Step, auch Stepper oder Stepbrett genannt,  intensiviert zusätzlich die Schrittfolgen. Der Step ist dabei höhenverstellbar und kann somit auch nochmal die Intensität der Übung verstärken.

Hot Iron
Der Hot Iron – auch unter Body Pump bekannt – ist ein intensives Kräftigungstraining und ebenfalls eine Form des Gruppentrainings, die mit zusätzlichen Hilfsmitteln, nämlich der Langhantel, intensiviert wird. Die Gewichte können individuell von jedem Teilnehmer und für jede Übung selber bestimmt werden.

Pilates
Pilates ist zwar ein ruhiges, aber auch ein sehr intensives Muskeltraining, bei dem vor allem die tiefer liegenden Muskelpartien trainiert werden. Die Übungen finden meist am Boden statt wobei der Schwerpunkt auf dem Rumpfbereich liegt.

Kick Power
Kick Power ist eine Kombination aus dynamischen Kampfsport- und Aerobicelementen.

Body Balance
Der Kurs Body Balance verbindet auf moderne Art und Weise Trainingselemente aus den Kursen Yoga, Pilates und Tai Chi und konzentriert sich ebenfalls wieder mehr auf Gleichgewicht und spezielles Muskeltraining – beinhaltet also weniger tänzerische Anteile, wie Aerobic oder Step-Aerobic.

Es gibt noch zahlreiche weitere Formen, die sich auf den aktuellen Kursplänen in den Fitnessstudios finden. Eines haben die Kurse jedoch alle gemeinsam. Musik, Rhythmus und Motivation. Training in der Gruppe spornt meist zu größeren Leistungen an und macht obendrein auch noch mehr Spaß.

Auch interessant