Olympia

Haga gewinnt Gold im Langlauf – Bronze für Björgen

By

on

Pyeongchang – Die norwegische Langläuferin Ragnhild Haga hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang überraschend Gold über die 10 Kilometer in der freien Technik gewonnen.

Die 27-Jährige, die bislang keine Olympia-Medaille zu verbuchen hatte, nahm der Konkurrenz über 20 Sekunden ab und erzielte damit den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere. Silber ging an die Schwedin Charlotte Kalla, die am Samstag im Skiathlon noch Olympiasiegerin geworden war. Die Norwegerin Marit Björgen holte mit Bronze als erste Frau bei Winterspielen ihre zwölfte Medaille. Sie teilte sich Platz drei mit der Finnin Krista Parmakoski, die zeitgleich im Ziel eintraf.

Die deutschen Frauen, die ohne die erkrankte Nicole Fessel antraten, gingen wie erwartet leer aus. Victoria Carl (19.), Stefanie Böhler (25.) und Sandra Ringwald (26.) verpassten den Sprung unter die besten Zehn des Feldes. Am Freitag sind die Männer mit dem 15-Kilometer-Lauf dran, bevor am Wochenende die Staffeln auf dem Programm stehen.

Fotocredits: Matthias Schrader
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.