Ratgeber

Handball EM-Qualifikation zwischen Deutschland und Österreich

By

on

Am 27. Oktober 2010 beginnt für die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Qualifikation für Europameisterschaft 2012.

Der Rückhalt der DHB-Mannschaft: Henning Fritz © flickr.com / Tom Vogler

Zum Auftakt gegen Österreich berief Trainer Heiner Brand auch einen Lokalmatador.

Vom 17. bis zum 29. Januar 2012 findet in Serbien die Handball Europameisterschaft 2012 statt. Die deutsche Mannschaft will dann wieder um den Titel kämpfen. Doch zuvor muss das DHB-Team die Qualifikation überstehen.

Zum Auftakt der Quali kommt es für Deutschland zum Nachbarschaftsduell mit Österreich. Am 27. Oktober 2010 geht es in Göppingen um die ersten Qualifikationspunkte. Dafür beorderte Bundestrainer Heiner Brand zwei Spieler zurück in die Mannschaft.

Manuel Späth und Christian Sprenger werden wieder im Kader stehen. Gerade für Späth ein besonderes Spiel. Denn die Partie ist für den Spieler von FrischAuf Göppingen ein Heimspiel. Dabei profitiert Späth vom Ausfall des Kreisläufers Sebastian Preiß, der nach einer Mandeloperation noch nicht fit ist.

Rechtsaußen Sprenger hatte sein letztes Länderspiel im März 2010 bestritten. Durch eine couragierte Leistung gegen Österreich will er sich wieder in den festen Kader spielen. Für den verletzten Lars Kaufmann wird Sven-Sören Christophersen eine Chance erhalten.

Ansonsten vertraut auf seinen eingespielten Kader. Dieser soll dann auch am 31. Oktober 2010 gegen den EM-Dritten Island einen Sieg einfahren. Ansonsten muss sich Deutschland in der Europameisterschafts-Qualifikation noch mit Lettland auseinander setzen.