Ratgeber

Hockey-Herren holen Champions-Trophy

By

on

Den deutschen Hockey-Herren ist mit dem Gewinn der Champions-Trophy eindrucksvoll die Wiedergutmachung für die verpatzte Europameisterschaft gelungen. Beim Turnier der weltbesten Hockey-Nationen konnte die deutsche Mannschaft Australien mit 1:0 im Finale bezwingen.

Bei der Europameisterschaft hatte die deutsche Nationalmannschaft lediglich den enttäuschenden vierten Platz belegt, nachdem man zuvor als Titelfavorit gehandelt wurde. Außerdem wurde mit dieser Platzierung die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking verpasst. Nun müssen die Herren über ein zusätzliches Qualifikationsturnier im April 2008 in Japan das Ticket für Olympia 2008 buchen.

Mit dem Sieg bei der in Malaysia ausgetragenen Champions -Trophy konnten sie ihren Erfolg von 2001 wiederholen, als man den Titel in Rotterdam holte. Während des gesamten Turnieres konnte die Mannschaft spielerisch und kämpferisch überzeugen. Bestes Beispiel hierfür ist das Finale, denn aufgrund des Kräfteverschleißes hatte das Team von Bundestrainer Weise das abschließende Vorrundenspiel gegen Australien mit 0:5 verloren, konnte sich aber trotzdem für das Endspiel qualifizieren. Nur 24 Stunden später zwang man dann den gleichen Gegner dank eines Tores des deutschen Kapitäns Timo Weß von Rot-Weiss Köln in Knie. Das entscheidende Tor fiel bereits in der fünften Spielminute und konnte während der gesamten Spieldauer verteidigt werden.

Diese beeindruckende Energieleistung macht Hoffnung auf eine erfolgreiche Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008. Die nötige Klasse haben die Herren nun ja unter Beweis gestellt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.