Ratgeber

Hockey-WM 2010 der Frauen

By

on

Im argentinischen Rosario wird 2010 die 12. Hockey-WM der Frauen ausgetragen. Am Turnier vom 29. August bis 11. September nehmen die zwölf weltbesten Teams teil. Die deutsche Nationalmannschaft hat schwierige Gegner.

Die Weltmeisterschaft in Argentinien ist für die deutschen Feldhockey-Damen der sportliche Höhepunkt des Jahres. Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM in Madrid vor vier Jahren (Platz acht), hat Bundestrainer Michael Behrmann große Ziele.

Hockey-WM 2010 in Argentinien

Die deutsche Nationalmannschaft der Damen gehört zu den besten Hockey-Teams der Welt. Zuletzt verpassten sie bei der EM 2009 in Amsterdam nur knapp die Titelverteidigung und landeten auf Platz zwei hinter den Niederlanden.

Bei der Hockey-WM in Argentinien setzt Trainer Behrmann deshalb gezielt auf das Team von 2009 und ergänzt den Kader mit Juniorinnen und Perspektivspielerinnen. Ziel ist es, bei dem WM in Reichweite der Medaillenränge zu kommen.

Für das von der Internationalen Hockey Föderation (FIH) ausgetragene WM-Turnier stehen die Gruppenaufteilungen bereits fest. Deutschland hat dabei auf dem Papier die schwerer zu schlagenden Gruppengegner erwischt.

Turnierplan und Vorbereitung

Die Auswahl des Deutschen Hockey Bundes (DHB) bekommt es in Gruppe A mit Titelverteidiger und Olympiasieger Niederlande, Australien, Japan, Neuseeland und Indien zu tun. Nur die beiden Erstplatzierten erreichen das Halbfinale. In der Gruppe B spielen Gastgeber Argentinien, der Olympia-Zweite China, Spanien, England, Südkorea und Südafrika.

Als Generalprobe für die Hockey-Frauen dient die diesjährige Champions Trophy im englischen Nottingham, wofür sich die Behrmann-Schützlinge als Olympia-Vierter von Peking qualifiziert haben. An dem Turnier vom 10. bis 18. Juli nehmen neben Deutschland auch Argentinien, die Niederlande, England, China und Neuseeland teil.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.