Ratgeber

Hypoxi – Abnehmen mit Über- und Unterdruck

By

on

Hypoxi heißt die neue Abnehm-Methode, mit der man schon in wenigen Tagen eine ganze Kleidergröße abnehmen kann. Ob diese Methode wirklich funktioniert?

abnehmen©Flickr Svadilfari

Hypoxi verspricht mit Hilfe von Über- und Unterdruck die unerwünscht Fettpölsterchen an zu greifen und in wenigen Tagen verschwinden zu lassen. Mit dieser innovativen aber auch teuren Methode, soll man viel schneller, als nur mit Sport und einer Diät, abnehmen können.

Hypoxi – So funktioniert’s

Viele Frauen sind mit Ihrem Körper sehr unzufrieden. Meistens sind es die bekannten Problemzonen, Bauch, Beine, Po, die unerwünschte Fettpolster aufbauen und nicht mehr so einfach weglassen. Wer da wirklich konsequent abnehmen will, muss schon mehrere Jahre eine gesunde Diät mit regelmäßigem Sport kombinieren. Doch das halten viele einfach nicht aus. Schließlich hat man im Leben auch andere Dinge zu tun, als abnehmen.

Nun soll aber eine neue Abnehm-Methode, namens Hypoxi, das überschüssige Fett in wenigen Tagen entfernen – und das sogar ohne operative Eingriffe. Bei dieser Hypoxi Methode wird der Patient in eine Vakuumkammer gesteckt, in der er dann leichte Sportübungen ausführen kann. In dieser Vakuumkammer wird ständig zwischen Unter- und Überdruck gewechselt, so dass in den betroffenen Stellen die Durchblutung stark angeregt wird. Dadurch kann man die Fettverbrennung sehr gezielt auf die Problemzonen lenken und dadurch schnell einen Abnehmerfolg erzielen.

Hypoxi – Kritik

In den Medien und auch auf vielen Internetforen hört man viele begeisterte Hypoxi Nutzer. Sie schwören auf diese Methode und behaupten, in nur wenigen Tagen einige Konfektionsgrößen abgenommen zu haben.Wissenschaftlich ist diese Methode aber noch nicht bestätigt!

Der Preis für eine drei Dreimonatige Behandlung liegt zum Beispiel bei 1,500 Euro. Die Behandlungen finden entweder in Fitnessstudios oder auch in speziellen Hypoxi Zentralen statt.

Auch interessant