Olympia

In Tokio ist Schöneborn zu «90 Prozent» nicht mehr dabei

By

on

Rio de Janeiro – Die Moderne Fünfkämpferin Lena Schöneborn will trotz ihres enttäuschenden 32. Platzes bei den Olympischen Spielen voraussichtlich 2020 in Tokio nicht noch einmal starten.

«Stand heute würde ich es eher ausschließen, als dass es passiert», sagte die 30-Jährige nach dem Wettkampf in Rio de Janeiro. Zu «90 Prozent» werde sie in vier Jahren nicht noch einmal an den Spielen teilnehmen. «Wenn ich noch woanders mehr Fuß fassen möchte, dann muss ich das halt irgendwann mal machen», sagte sie.

Die Olympiasiegerin von 2008 war in Rio nach vier Verweigerungen und null Punkten im Springreiten letztendlich chancenlos. «Null Punkte, das hatte ich zuletzt vor acht Jahren vielleicht. Schlimmer geht es nicht mehr», sagte Schöneborn. «Mit diesem Wettkampf werde ich sicherlich nicht aufhören, aber vier Jahre sind halt echt eine lange Zeit, da muss man sonst viel für zurückstecken.»

Fotocredits: Sebastian Kahnert
(dpa)

Auch interessant