Olympia

IOC-Chef Bach begrüßt Einigung zwischen Nord- und Südkorea

By

on

Pyeongchang – IOC-Präsident Thomas Bach hat die positiv verlaufenen Verhandlungen über eine Teilnahme Nordkoreas an den Winterspielen in Südkorea und die aufgenommenen direkten Gespräche zwischen beiden Nationen begrüßt.

«Diese Vorschläge sind für den olympischen Geist ein großer Schritt nach vorn», wird Bach in einer Mitteilung des Internationalen Olympischen Komitees zitiert.

Nachdem Nordkorea angekündigt hatte, im Februar eine hochrangige Delegation sowie Athleten zu den Winterspielen nach Pyeongchang zu entsenden, wolle das IOC nun im nächsten Schritt konkrete Vorschläge und Beschlüsse abwarten. «Das IOC wird dann diese Vorschläge diskutieren, insbesondere hinsichtlich der Teilnahme, der Anzahl und der Namen der Athleten Nordkoreas», teilte ein IOC-Sprecher mit.

Anschließend soll eine endgültige Entscheidung über die Teilnahme der Nordkoreaner getroffen werden. Unter anderem müsse auch besprochen werden, in welcher Form das Land dabei sein werde und ob es mit eigener Flagge und Nationalhymne auftrete.

Fotocredits: Laurent Gillieron
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.