Ratgeber

Kallur muss Saison vorzeitig beenden

By

on

[youtube OgPH7s1lXjE]

Für Susanna Kallur ist die Saison vorzeitig beendet. Wie die schwedische 100m-Hürdensprinterin erklärte, kann sie wegen einer chronischen Schienbeinverletzung in diesem Jahr keinen Start mehr planen.

Eigentlich wollte die 27-Jährige noch beim Golden-League-Finale im belgischen Brüssel und beim Welt-Leichtathletik-Finale in zwei Wochen in Stuttgart starten, doch die Schmerzen im Schienbein sind zu groß. „Ich will mich voll darauf konzentrieren, wieder vollständig gesund zu werden“, sagte Kallur.

Für die Hürdensprinterin, die den aktuellen Hallenweltrekord hält, ist eine eher durchwachsende Saison beendet. Beim sportlichen Höhepunkt bei den Olympischen Spielen in Peking ist sie im Finale an der ersten Hürde gestürzt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.