Olympia

Kipchoge gewinnt Marathon

By

on

Rio de Janeiro – Der Kenianer Eliud Kipchoge ist bei den Olympischen Spielen zu Gold im Marathon gelaufen. Der 31 Jahre alte Langstreckler siegte am Sonntag in Rio de Janeiro mit einer Zeit von 2:08,44 Stunden.

Eine Minute und zehn Sekunden dahinter lief Feyisa Lilesa aus Äthiopien im Sambódromo durchs Ziel und holte Silber. Bronze ging an den US-Amerikaner Galen Rupp, der am Ende eine Minute und 21 Sekunden Rückstand auf den Sieger hatte.

Kipchoge untermauerte seine starke Form mit dem sechsten Sieg in seinen letzten sieben Rennen. Er gewann mit dem größten Vorsprung seit dem US-Amerikaner Frank Shorter 1972 in München. Der Goldmedaillen-Gewinner von London, Stephen Kiprotich aus Uganda, wurde 14. «Rio de Janeiro ist so wundervoll, das wird in meinen Gedanken bleiben», sagte Kipchoge.

Als bester Deutscher landete Philipp Pflieger in 2:18,56 Stunden auf Position 55. Julian Flügel wurde in 2:20,47 Stunden 71. Der Läufer aus Großbieber war erst für den verletzten Wattenscheider Hendrik Pfeiffer nachgerückt. Der deutsche Rekordhalter Arne Gabius hatte kurz vor Rio verletzt absagen müssen.

Fotocredits: Franck Robichon
(dpa)

Auch interessant